DIE DRITTE KAMMER - KUNSTHERZ (Düsseldorf 1996)


Das Gartenmuseum

Das Gartenmuseum - ein komplexes geometrisches Gebilde aus verspiegeltem Glas - beherbergt zum einen ein Archiv zum Thema "Garten" in den oberen Stockwerken, zu dem man in einem freistehenden turmartigen Glasaufzug hochfahren kann. Zum anderen sind in der Mitte des Gebäudes Simulatoren aufgebaut - Räume, in denen der unbegehbare "Garten" virtuell auf Großleinwand begehbar gemacht wird. Hier ist eine Data-Base mit mehreren Rechner-Plätzen eingerichtet, an denen Wissen zur Geschichte der Gartenkunst und zu Künstlern der Vergangenheit und Gegenwart, die sich mit Gärten und Pflanzen in ihrem Werk beschäftigen, abgerufen werden kann. Unten am Eingang finden wir den "Kiosque", in dem Postkarten, Zeitschriften, Pläne und Modelle, Kataloge und T-Shirts zum "Garten" angeboten werden.